Demokratischer Rechtsstaat oder illiberale Demokratie? – Ein Vortrag von Norbert Lammert

30.11
Zentrum für verfolgte Künste in Solingen

Am 30.11 ging es für uns, Friedrich und Johannes, zu einer Veranstaltung im Zentrum für verfolgte Künste in Solingen. Vor Ort machten wir uns zuerst einmal mit dem Veranstaltungsort vertraut. Noch beeindruckt von den dort ausgestellten Gemälden vieler im Nationalsozialismus verfolgte Künstler, folgte das für uns schon vertraute Prozedere:

Zuerst bauten wir die eigens für die Veranstaltung konzipierten Roll-ups auf, legten die mitgebachten Marketingmaterialien aus und bauten den Registrierungsbereich auf. Mit dabei war Paul, FSJ-Pler aus dem Vorjahr, der uns bei allen Handgriffen tatkräftig unterstützte.

Der Hauptteil der Veranstaltung war ein Vortrag von Prof. Dr. Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. In diesem schärfte er das Bewusstsein für die Gefahr der systematischen Unterwanderung des demokratischen Rechtsstaats zu Gunsten illiberalen Demokraten. Dass das sogar bei uns in Deutschland passieren könne, sei vielen nicht bewusst, da unsere Demokratie oft als zu selbstverständlich wahrgenommen werde. Da Demokratien nicht über einen Selbsterhaltungsmechanismus verfügen würden, sei es möglich, dass sie durch Wahlen abgeschafft werden. Ein Beispiel dafür sei das Scheitern der Weimarer Republik und die Vorgehensweise, welche die Nationalsozialisten 1933 benutzt hätten.

In diesem Zusammenhang warnte Lammert auch vor Populisten, die einen angeblich Volkswillen, der jedoch in Wirklichkeit nicht existiere, herbeibeschwören würden und vermeintlich einfache Antworten auf komplexe Fragen und Probleme versprächen. Doch diese einfachen Antworten, so Lammert, gäbe es meistens nicht.

30.11_02 30.11_03

Im Anschluss wurde eine Fragerunde von Ludger Gruber, dem Landesbeauftragten der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Nordrhein-Westfalen, eröffnet und moderiert. Diese ermöglichte es den Zuschauern Fragen direkt an Prof. Dr. Lammert zu richten. Wir haben dabei den Mikrofondienst übernommen.

Der Abend endete für uns mit dem Abbau der mitgebrachten Materialien und der Rückfahrt nach Sankt Augustin.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier:

https://www.kas.de/web/bundesstadt-bonn/veranstaltungsberichte/detail/-/content/demokratischer-rechtsstaat-oder-illiberale-demokrati-1

Mit vielen Grüßen

Friedrich und Johannes

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s